Make your own free website on Tripod.com

       Nr. 13Nr. 15

SPONSOR-POOL
Mitglied bei Sponsorpool

Mohn macht doof.
GRÜNSPAN! Nr. 14,
Seite 1

November 1996

UNABHÄNGIG+ÜBERPARTEILICH+UNLOGISCH       Jahrgang 2/Nr. 14

„Herrmann, das verrückte Huhn ist wieder da!"
Frau Bratbecker


Thema des Monats:
GSG 9 befreit Hänsel und Gretel aus Lebkuchenhaus

Crimmitschau(DB) Nachdem Hänsel und Gretel vor 2 Wochen beim Preiselbeerensuchen vom Wegesrand abgekommen waren und sich im Wald verlaufen hatten, war die Chance, die beiden lebend wiederzufinden, zunächst sehr schlecht. Hundertschaften sowie auch viele Polizeibeamten durchkämmten das dichte Fichtendickicht rund um Crimmitschau. Drei Tage suchte man erfolglos, hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben. Als dann aber ein Jägermeister einen weihnachtlichen Geruch von duftendem Gebäck witterte, gewann man neuen Mut. Man stieß auf ein altes Pfefferkuchenhaus, in welches man aber keinen Einlaß gewährt bekam. Die GSG 9 wurde alarmiert, da das gewaltsame Einbrechen in Lebkuchenhäuser nur der Spezialeinheit gestattet ist. Das Haus wurde gestürmt, eine alte Hexe verhaftet, die abgemagerten Kinder Hänsel und Gretel wurden befreit und zur Aufspeckungskur nach Landau gebracht. Oberpolizei- kommissar Rex Gildo zu GRÜNSPAN!: „Das schlägt alles bisher dagewesene. So etwas habe ich noch nicht erlebt! Wir hatten letzte Woche eine böse Fee und zwei Stiefschwestern, letztere hatten sich mit 20000 Mark geraubtem Geld in einer Formvorderschinken-Hütte dänischer Bauart verschanzt. Aber ein Lebkuchenhaus - das ist doch verrückt. Das war eine harte Nuß für die Spezialeinheit."
böse Hexe

Schlagzeilen, die wir vielleicht irgendwann einmal bringen werden
Das ist ja ein dickes Ding:
Kohl sitzt Adenauer aus!
_______________
Bemannte Raumfahrt endete tragisch: PKW zerschellte an der Zimmerwand
_______________
Rätsel um Wasseraufnahme bei Gemüse gelöst: „Ich sah die Radischen von unten!"
_______________
TV-Fälscher Born: „Ich verkaufe jetzt nur noch Senf."
_______________
Ajax gewinnt Endspül in Villariba
(Hallo, Zweifler! Dieser Gag entstand bereits vor dem bei „RTL Samstag Nacht" („Neues vom Spocht")!)
_______________
Und nun noch die unglaubwürdigste UFO-Begegnung der Welt:
„Ich sah das UFO, es war direkt unter mir!"

neu und nöcher:
WORTLEISTE
Abseitsgedränge,
Rumpelkiste,
Fischkopf,
Hühnerbaron,
Reisgerichtsbarkeit,
Kopfgerüst,
Kletterstuhl,
„Ungnade Vorrecht verwalten lassen",
Arbeitsriff,
Fischbein,
Eisschnecke,
Kümmelfön,
Kreisblitz,
Tafelbier

WAS IST DAS?

(Na, richtig gerubbelt beim letzten Mal? Wenn ja, müsste obiger Unser Hans, nämlich der nach dem Karibikurlaub ohne Sonnenschutz, erschienen sein. Wer nicht richtig gerubbelt hat, hat eindeutig falsch gerubbelt!)

Intern
GRÜNSPAN! und die neue Rechtschreibung
Es gibt Dinge, denen muß man sich einfach beugen, obwohl man meist gar nicht will: höhere Steuern, weniger Geld im Krankheitsfall, die T-Aktie, das deutsche Fernsehen und - die neue Rechtschreibung. GRÜNSPAN!, schon immer Freund der choreckten Shrifftschprache, sieht sich deshalb gezwungen, in Zukunft die neuen Regeln nach und nach anzuwenden, und zwar nicht nur, um die German correctness zu bewahren, sondern vor allem, um die deutsche Wirtschaft anzukurbeln. (Schließlich muß sich dann jeder Leser einen neuen Duden/Bertelsmann Rechtschreibung/Aldi-Wörterbuch zulegen, um die Texte übersetzen und verstehen zu können.) An besonders markanten Stellen werden wir deshalb ab und zu den Leser auf die neue Regelung aufmerksam machen, um Misßsfährschdenntnißsße zu vermeiden.


GRÜNSPAN! Nr. 14,
Seite 2

„KORFDir einen!"
KORF GmbH, Unterschleimheiß

Übrigens: Unser Kolumnist Marko Jancke boykottierte den Film „Independence Day" - wegen Tom Cruise.
Er ist jetzt aufgestiegen zum Leiter des GRÜNSPAN!-Büros Niedersachsen, von wo aus er weiterhin Einblicke in die AX-Ikten des FBI gewähren wird. Da aber im Moment die High-Tech-Ausstattung des neuen Büros noch nicht ganz fertig ist, bitten wir unsere Leser, sich noch bis zur nächsten Ausgabe von GRÜNSPAN! zu gedulden, denn erst dann kann die IKTE AX wieder geöffnet werden. Wir bitten um Verständnis.

Pädagogen aufgepaßt:
Anstatt immer mit mehr Hausaufgaben oder Rauchverbot zu drohen, sollten die Lehrer ein bißchen mehr Einfallsreichtum zeigen. Deshalb präsentiert jetzt GRÜNSPAN!, das Blatt gegen den Leser, einige Vorschläge für
Alternative Schüler-Züchtigungsmethoden
-Strafsaugen im Musikraum
-Abwischen aller nach der 7. Stunde noch beschriebenen Tafeln
-Schnupper-Kurs im Chemie-Vorbereitungsraum
-Reinigen der Lehrer-Latrinen
(Tafelwerk darf benutzt werden!)
-Unterbodenwäsche aller Lehrer-Autos (+Heißwachs)
-Entfernen der Kaugummies vom gesamten Mobiliar der Schule
(als Werkzeuge sind nur Zirkel und Ringparabel zugelassen)

und die demütigendste Aufgabe von allen:
-Aufräumen in der GRÜNSPAN!-Redaktion
4 Fragen für
„Außenseiter Spitzenreiter"
(PS: Alles Gute zum Jubiläum!)
Wieviele Köche verderben den Brei?
***
Was macht die Katze im Sack?
***
Warum pfeift das Schwein und vor allen Dingen: Wieso?
***
Wieviele Kilometer liegen zwischen einem Wiener Schnitzel und Berlin?


       Nr. 13Nr. 15

(C) by MMPP
HOME